Zum Inhalt springen

TTHT

Tischtennisabteilung der SpVgg Heroldsbach-Thurn www.ttht.de

Heroldsbach IV ist Tischtennis-Meister der 4. Kreisliga Süd/West

Ungefährdet konnte die 4. Tischtennis Herrenmannschaft der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn in der 4. Kreisliga Süd/West mit 22:6 Punkten vor Effeltrich 7 mit 18:10 Punkten die Meisterschaft erringen und steigt in die 3.Kreisliga auf.

Im Bild das strahlende Tischtennis-Team (v.l.) mit Klaus Dorsch (Bilanz 19:18), Marcel Zöbelein (10:12), Mannschaftskapitän Peter Prade (32:4) und Niklas Sommermann (11:14).

Zum Einsatz kam auch Günther Katz (5:3) sowie Otto Schwalb (1:1) und Werner Mönius (1:1).

Im Namen der gesamten TT-Abteilung „Herzlichen Glückwunsch“ zur Meisterschaft und zum Aufstieg!

(rjg)

2. Herren-Kreisliga:
Heroldsbach 3 weiter auf der Siegesstrasse

Auf eigenen Tischen konnte die SpVgg/DJK die Erste aus Pinzberg klar mit 9:6 in Schach halten. Die Nr. „Eins“ der Gastgeber Freddy Frank gewann wiederum seine Einzelbegegnungen und Ersatzspieler Peter Prade gewann ebenfalls beide Einzelbegegnungen. Reinfried Gößwein konnte gegen Eger eine 2:0-Satzführung nicht nach Hause bringen und verlor.

Ergebnisse ( Heroldsbach zuerst genannt):

Fr. Frank / R. Gößwein – Hack / Kraus 11:8 / 11:8 / 12:14 / 11:6; W. Kugler / G. Richter – Moertel / Geier 12:10 / 8:11 / 9:11 / 9:11; E. Gößwein / P. Prade – Eger / Lutz 12:10 / 11:13 / 11:9 / 10:12 / 11:1; Freddy Frank – W. Hack 11:6 / 11:13 / 11:9 / 11:9; Werner Kugler – M. Moertel 11:9 / 11:13 / 11:9 / 11:6; Reinfried Gößwein – Geier 11:7 / 11:7 / 4:11 / 11:13 / 7:11. Edmund Gößwein – Eger 11:6 / 1:11 / 7:11 / 7:11; Günther Richter – Kraus 10:12 / 13:11 / 11:7 / 11:8; Peter Prade – Lutz 11:2 / 11:7 / 9:11 / 5:11 / 14:12. Fr. Frank – Moertel 11:3 / 11:9 / 1:11 / 11:8; W. Kugler – Hack 12:14 / 11:7 / 2:11 / 11:8 / 16:18; R. Gößwein – Eger 11:1 / 11:3 / 10:12 / 17:15; E. Gößwein – Geier 7:11 / 8:11 / 6:11; G. Richter – Lutz 9:11 / 11:7 / 6:11 / 9:11; P. Prade – Kraus 11:9 / 11:9 / 12:10.

(rjg)

2.Tischtennis-Bezirksliga-West
Knappe 9:6 Niederlage für Heroldsbach

Ohne Spitzenspieler Jürgen Bögelein und ohne Thomas Bögelein hatten die Hirtenbachtaler Tischtennisler aus Heroldsbach eine schwere Aufgabe beim Abstiegsgefährdeten TSV Scheßlitz zu bestreiten. Obwohl die Eingangsdoppel Heroldsbach mit 2:1 für sich entschied und Heroldsbach nach dem ersten Durchgang noch 5:3 führte, konnte der TSV Scheßlitz den Sieg für sich verbuchen. Benjamin Prade behielt gegen Eichfelder im Entscheidungssatz knapp mit 12:10 die Oberhand. Gegen die Nr. 1 des TSV Kurzidim verlor Prade knapp in drei Sätzen. Johannes Kugler ließ Eichfelder keine Chance und verlor aber gegen Kurzidim im fünften Satz. In der Mitte holte Peter Büttner gegen Rudolph einen Punkte, während er gegen Loch im Entscheidungssatz Unterlag. Harald Flutschka hatte gegen Loch und gegen Rudolph keine Chance. Im hinteren Paarkreuz gewann Elmar Schlang gegen Haderlein, nachdem Mannschaftskapitän diesmal gegen Karl und gegen Haderlein beide Spiel abgab.

Ergebnisse ( TSV Scheßlitz zuerst genannt):
Doppel: Kurzidim / Eichfelder – J. Kugler / H. Patz 7:11 / 11:3 / 11:7 / 11:8; Loch / Karl – B. Prade / P. Büttner 9:11 / 9:11 / 8:11; Rudolph / Haderlein – H. Flutschka / E. Schlang 11:6 / 11:7 / 6:;11 / 11:13 / 7:11; Einzel: Kurzidim – Johannes Kugler 11:9 / 110:12 / 2:11 / 11:9 / 11:8; Eichfelder – Benjamin Prade 11:7 / 10:12 / 11:7 / 9:11 / 10:12; Loch – Harald Flutschka 12:10 / 11:5 / 11:1; Rudoplh – Peter Büttner 6:11 / 6:11 / 11:7 / 3:11; Haderlein – Elmar Schlang 7:11 / 14:16 / 11:5 / 9:11; Karl – Heiko Patz 11:7 / 11:5 / 11:5; Kurzidim – B. Prade 11:8 / 12:10 / 11:9; Eichfelder – J. Kugler 5:11 / 6:11 / 7:11; Lch – P. Büttner 8:11 / 12:10 / 11:9 / 8:11 / 11:9; Rudolph – H. Flutschka 11:7 / 11:7 / 11:4; Haderlein – H. Patz 3:11 / 5:11 / 11:8 / 11:9 / 11:8; Karl – E. Schlang 11:8 / 11:8 / 9:11 / 11:7.

(rjg)

2.Tischtennis-Bezirksliga-West.
Heroldsbach weiterhin in der Spitzengruppe

Durch den klaren 9:4 Sieg auf eigenen Tischen gegen Strullendorf 1, hat Heroldsbach weiterhin den Anschluß an die Spitzengruppe hergestellt und ist mit 20:14 Punkten hinter dem Tabellenzweiten TV Schwürbitz 1 (21:13 Punkte) und TSV Scherneck 1 (21:13 Punkte) gut platziert. Die SpVgg/DJK musste sogar auf Johannes Kugler verzichten und die Gäste traten in kompletter Aufstellung an und hatten sich einen Sieg ausgerechnet. Im vorderen Paarkreuz gewannen Jürgen Bögelein und Benjamin Prade alle vier Einzel. Im mittleren Paarkreuz spielte Peter Büttner ausgeglichen, während Thomas Bögelein beide Spiele durch sein schnelles Angriffsspiel für sich verbuchen konnte. Hinten gewann Flutschka 3:0 gegen Ketteler, während der Heroldsbacher Mannschaftskapitän Heiko Patz nicht seinen besten Tag hatte und gegen den sicheren Lengenfelder 0:3 unterlag.

Ergebnisse: B. Prade / P. Büttner – Barthelt/Ketteler 11:8 / 11:3 / 11:7; J. Bögelein / H. Patz – Schlapp / Dorsch 11 :8/ 3:11 / 11:13 / 12:10 / 9:11; Th. Bögelein / H. Flutschka – Stocker / Lengenfelder 10:12 / 11:8 / 5:11 / 6:11; Jürgen Bögelein – Dorsch 11:5 / 11:6 / 11:9; Benjamin Prade – Schlapp 11:8 / 11:2 / 11:6; Peter Büttner – Stocker 11:7 / 8:11 / 7:11 / 11:2 / 7:11; Thomas Bögelein – Barthelt 11:3 / 13:11 / 11:9; Harald Flutschka – Ketteler 11:8 / 11:9 / 11:4; Heiko Patz – Lengenfelder 7:11 / 4:11 / 9:11; J. Bögelein – Schlapp 4:11 / 11:5 / 11:8 / 7:11 / 11:9; B. Prade – Dorsch 11:9 / 11:4 / 16:14; P. Büttner – Barthelt 11:6 / 9:11 / 9:11 / 15:13 / 11:7; Th. Bögelein – Stocker 11:3 / 11:6 / 6:11 / 11:6.

(rjg)

Unterfranken und Oberbayern ohne Niederlage
Heroldsbach und Eggolsheim waren „super Gastgeber“

Zum 14. Mal in Folge, hat der Bayerische Tischtennis Verband den Bayerischen Sparkassen-Pokal für Bezirks-Auswahlmannschaften der C – Schüler/Innen (bis 11 Jahre) an die SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn vergeben. Da die Hirtenbachhalle an diesem Wochenende leider an andere Veranstalter versehentlich vergeben wurde, musste der Haupt-Organisator R.J. Gügel nach Eggolsheim in die Eggerbachhalle ausweichen. Für die Einladungen und Meldungen der Bayerischen Teams sowie Brandenburg und Ostthüringen war Bezirksjugendwart Oberfranken, Herr Bernd Wohlhöfer aus Weingarts verantwortlich. Der Heroldsbacher TT-Abteilungsleiter Richard J. Gügel kümmerte sich um das Sportliche, während die DJK-SV Eggolsheim die Gäste aus Bayern, Brandenburg und Ostthüringen hervorragend bewirtete, so dass die beiden Vereine SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn und die DJK/SV Eggolsheim von allen Teilnehmern und vom anwesenden BTTV-Vizepräsidenten Marcus Nikolei sehr großes Lob ernteten. Das Turnier wurde wiederum von der Kreissparkasse Forchheim unterstützt. Die Schirmherrschaft wurde Herrn Landrat Dr. Hermann Ulm übertragen. Die Turnierleitung wurde vom Stv. Bezirksvorsitzender-Oberfranken, Herr Hans-Albert Braemer aus Lautertal sicher und gekonnt über die Bühne gebracht. Als Oberschiedsrichter fungierten Verbandsschiedsrichter Richard J. Gügel und Stv. Oberschiedsrichter Bezirksschiedsrichter Edmund Gößwein ( beide aus Heroldsbach). Als Einlagespiel zeigten Herr Landrat Dr. Ulm gegen den 1. Bürgermeister Claus Schwarzmann ihr Tischtennis-Können an der Platte und alle Jugendlichen feuerten die beiden Politiker tatkräftig an. Hier behielt ausnahmsweise der 1. Bürgermeister aus dem Markt Eggolsheim knapp mit 12:10 die Oberhand.

1. Bürgermeister Claus Schwarzmann, Richard J. Gügel, Landrat Dr. Hermann Ulm und Herr Eckert vor dem Spiel Landrat gegen Bürgermeister!

An zwei Tagen spielten die besten Auswahlmannschaften aus den sieben Bayerischen Bezirken , Brandenburg und Ostthüringen um die begehrten Pokale und Platzierungen. Alle Jugendlichen und die Betreuer wurden in der Jugendherberge in Forchheim untergebracht und sehr gut bewirtet! Zwei Tage wurden den vielen Zuschauern „Tischtennis vom Feinsten“ in der Eggerbachhalle in Eggolsheim gezeigt. Acht Mädchen- und acht Jungenmannschaften spielten getrennt „Jede gegen Jeden“. Ab und zu musste man auch nach einem verlorenen Spiel „ Seelentröster „ spielen und die Tränen trocknen. Insgesamt war es eine hervorragende Werbung für den gesamten Tischtennissport!

Unterfranken und Oberbayern waren „ Spitze“

Ohne Niederlage gewann bei den Jungen der Bezirk Unterfranken mit 7:0 Spielen und 49:14 Sätzen, knapp vor Oberbayern mit 5:1 Spielen bzw. bei den Mädchen der Bezirk Oberbayern mit 7:0 Spielen und 46 : 17 Sätzen ebenso knapp vor den Gästen aus Brandenburg mit 6:1 Spielen und 51:12 Sätzen. Die Siegerehrung nahmen der Schirmherr, Landrat Dr. Ulm, 1. Bürgermeister Claus Schwarzmann, Zweigstellenleiter der Sparkasse Herr Eckert, der Bezirksvorsitzende Hartmut Müller sowie der Heroldsbacher TT-Boss Richard J. Gügel vor. Die ersten vier Mannschaften (Jungen und Mädchen) bekamen Urkunden /Medaillen sowie ein Präsent vom Landrat Dr. Hermann Ulm vom Erlebnispark „Schloß Thurn“ und von der TT-Abteilung der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn gespendet.

Endergebnisse: – Schüler –C-
Goldmedaille: 1. Unterfranken 7:0 Spiele / 49 : 14 Sätze
Silbermedaille: 2. Oberbayern 6:1 Spiele / 40 : 23 Sätze
Bronzemedaille: 3. Oberfranken 5:2 Spiele / 40 : 23 Sätze
4. Ostthüringen 4:3 Spiele / 33 : 30 Sätze
5. Oberpfalz 2:5 Spiele / 26 : 37 Sätze
6. Schwaben 2:5 Spiele / 25 : 38 Sätze
7. Mittelfranken 1:6 Spiele / 23 : 38 Sätze
8. Niederbayern 1:6 Spiele / 16 : 47 Sätze

Foto von links: Bez.Vors. Hartmut Müller, Herr Eckert Sparkassen – Zweigstellen, 2. Oberbayern – 1. Unterfranken mit Pokal – 3. Oberfranken, Rechts: Bernd Wohlhöfer, Landrat Dr. H. Ulm und 1. Bgm. Claus Schwarzmann. Vorne: Organisator Richard J. Gügel – Sophia Rudolph und David Fischer. (Durch Anklicken vergrößert sich das Foto!)

 

Endergebnisse: – Schülerinnen –C-
Goldmedaille: 1. Oberbayern 7:0 Spiele / 46 : 17 Sätze
Silbermedaille: 2. Brandenburg 6:0 Spiele / 51 : 12 Sätze
Bronzemedaille: 3. Oberfranken 1 5:2 Spiele / 42 : 21 Sätze
4. Oberpfalz 4:3 Spiele / 32 : 31 Sätze
5. Unterfranken 3:4 Spiele / 27 : 36 Sätze
6. Schwaben 2:5 Spiele / 23 : 40 Sätze
7. Mittelfranken 1:6 Spiele / 22 : 41 Sätze
8. Oberfranken 2 0:7 Spiele / 9 : 54 Sätze

Foto v. links: Schirmherr Landrat Dr. Hermann Ulm, 2. Brandenburg – 1. Oberbayern mit Pokal – 3. Oberfranken, Rechts: Bernd Wohlhöfer (BJW); Claus Schwarzmann (1.Bgm), Herr Ecker Sparkassenleiter Zweigstelle Heroldsbach; vorn in der Mitte sitzend Richard J. Gügel (durch Anklicken vergrößert sich das Foto!)

Erfolgreichste Spieler/Innen des Turniers: Sophia Rudolph und David Fischer die „Kings“

Im gesamten Turnier waren Sophia Rudolph aus Brandenburg und David Fischer aus Oberfranken am erfolgreichsten und bekamen vom TT-Abteilungsleiter Richard J. Gügel einen Pokal mit Urkunde sowie ein Präsent.

Hier die erfolgreichsten Jungen:
1. David Fischer/Oberfranken 21:0
2. Ludwig Bucher/Oberpfalz 16:2
3. Konrad Haase/Unterfranken 16:2
4. Maximilian Dreher/Unterfranken 16:2
5. Noah Siebenhaar/Ostthüringen 15:3
6. Johannes Faltermaier/Oberbayern 15:3
7. Jakob Schäfer/Unterfranken 14:4
8. Linius Dreykorn/Mittelfranken 15:6
9. Christian Widder/Oberbayern 13:5
10. Leon Fredrich/Oberfranken 13:8

Im Bild von links: Richard J. Gügel, Claus Schwarzmann, Hermann Ulm und H. Eckert

(rjg)

Pinzberg 1 mit 5:2 besiegt

Die „ Jüngsten „ Tischtennisspieler der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 wurden ungeschlagen mit 14:0 Punkten Mannschaftsmeister der Saison 2016 / 2017 . Im letzten Spiel der Saison gewann das Team mit Alexander Katz ( 2:0); Jorias von Mammen (0:2 )und Michael Böhm (3:0) überlegen gegen die ebenfalls noch ungeschlagene DJK Pinzberg 1 mit 5:2 Punkten. In der gesamten Saison waren Alexander Katz (16:1); Michael Böhm ( 11:1; Jorias von Mammen (4:9 ); Lang Lucas (1:1) und Alexander Prenzel (3:1) sehr erfolgreich.
Herzlichen Glückwunsch!

Foto von links vorne: Michael Böhm; Alexander Katz; Jorias von Mammen; hinten: Manuela Katz (Stv. Jugendleiterin und Peter Prade (Jugendleiter)

(rjg)

2. Herren – Kreisliga

Der Tabellenführer wurde besiegt!

Auf eigenen Tischen konnte die dritte Herrenmannschaft den Tabellenführer Heiligenstadt mit 9:6 besiegten, obwohl die Eingangsdoppel mit 2:1 an die Gäste gingen. Spitzenspieler Freddy Frank sowie Reinfried Gößwein in der Mitte und Günther Richter hinten gewannen alle sechs Einzelbegegnungen. Mannschaftskapitän Edmund Gößwein ging leer aus. Werner Kugler konnte einem 0:2 Satzrückstand gegen Hofmann noch drehen und gewann im Entscheidungssatz mit 3:2. Heiligenstadt lag bereits mit 5:3 in Führung, doch dann wachte Heroldsbach plötzlich auf und gewann fünf Einzelbegegnungen in Folge und führte überraschend mit 8:5. Günther Richter machte dann den 9:6 Gesamtsieg perfekt.

Eingangsdoppel: Fr. Frank/R. Gößwein – S.Kraus / E. Kraus 8:11 / 7:11 / 11:8 / 7:11; W. Kugler / P. Prade – Schmidt / Hofmann 8:11 / 7:11 / 5:11; J. Maurer / E. Gößwein – Daum / Mai 7:11 / 11:9 / 7:11 / 11:9 / 11:5

Einzel: Freddy Frank – Hoffmann 11:9 / 9:11 / 11:65 / 15:17 / 11:8; Werner Kugler – Schmidt M. 3:11 / 4:11 / 1:11; Reinfried Gößwein – E. Kraus 11:5 / 11:4 / 11:3; Julian Maurer – S. Kraus 8:11 / 11:13 / 8:11; Edmund Gößwein – Mai Chr. 8:11 / 12:10 / 11:9 / 6:11 / 7:11;Günther Richter – Daum 11:7 / 11:4 / 11:9; Fr. Frank – M. Schmidt11:7 / 11:5 / 9:11 / 11:8; W. Kugler – Hofmann 6:11 / 4:11 / 11:5 / 11:6 / 11:7; R. Gößwein – S. Kraus 11:8 / 9:11 / 9:11 / 11:8 / 11:8; J. Maurer – E.- Kraus 15:13 / 6:11 / 10:12 / 12:10 / 11:8, E. Gößwein – Daum 11:7 / 3:11 / 5:11 / 8:11; G. Richter – Mai 12:10 / 11:8 / 11:7

(rjg)

2.Tischtennis-Herren-Bezirksliga – West

„Nur J. Bögelein und B. Prade trumpften auf. Johannes Kugler fehlte gegen den Tabellenführer Effeltrich. Mit ihm wäre ein Sieg möglich gewesen.“

Johannes Kugler konnte nicht eingesetzt werden und fehlte an allen Ecken, sodass auch die Doppel sehr geschwächt waren. Im vorderen Paarkreuz ließ Heroldsbach nichts anbrennen. Jürgen Bögelein und Benjamin Prade gewannen alle vier Einzel. Jürgen Bögelein besiegte Götz und Benz jeweils mit 3:1 und Benjamin Prade fertigte Götz mit 3:0 ab und gewann gegen Bentz im Entscheidungssatz 3:2. In der Mitte punktete nur Peter Büttner einmal, während ab Platzt vier kein Spiel von Heroldsbach gewonnen wurde. Ein 8:8 hätte es mindestens werden müssen , denn das letzte Doppel hatten B. Prade / P.Büttner bereits fast gewonnen- Es kam jedoch nicht mehr in die Wertung, denn Heiko Patz verlor im letzten Einzel äußerst kapp gegen Bentz.

Ergebnisse:(Effeltrich zuerst genannt).

Eingangsdoppel: Spätth/Kölle – J. Bögelein/H. Patz 11:8 / 11:4 / 11:8; Götz / Bentz – B. Prade / P. Büttner 11:2 / 9:11 / 11:7 / 11:9; Heindl / Emmerich – Th. Bögelein / H. Flutschka 7:11 / 8:11 / 9:11.

Einzel: Götz – Benjamin Prade 7:11 / 8:11 / 6:11; Bentz – Jürgen Bögelein 11:4 / 6:11 / 12:14 / 6:11; Späth –Thomas Bögelein 9:11 / 11:6 / 11:4 / 11:6; Kölle – Peter Büttner 11:7 / 11:3 / 12:14 / 11:7; Heindl – Patz 11:6 / 11:4 / 11:7; Emmerich – Harald Flutschka 6:11 / 11:8 / 7:11 / 11:9 / 13:11; Götz – J. Bögelein 13:15 / 11:9 / 5:11 / 10:12; Bentz – B. Prade 11:7 / 9:11 / 11:8 / 6:11 / 9:11; Späth – P. Büttner 2:11 / 7;:11 / 11:2 / 10:12; Kölle – Th. Bögelein13:15 / 12:10 / 8:11 / 11:8 / 11:7; Heindl – H. Flutschka 11:8 / 11:4 / 3:11 / 6:11 / 11:5; Emmerich – H. Patz 14:12 / 14:12 / 11:7.

Das Schlußdoppel Späth/Kölle – B. Prade/P. Büttner (Stand: 6:11 / 7:11 / 4:1) kam leider nicht mehr in die Wertung.

(rjg)

1.Herren-Kreisliga:

SV Gößweinstein 1 gegen SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 2    3:9

In der Vorrunde konnte Heroldsbach zu Hause, allerdings ohne Spitzenspieler Heiko Patz nur ein 8:8 Unentschieden erzielen. Im Rückrundenspiel wurden Gößweinstein 1 die Grenzen aufgezeigt. Die Gäste aus dem Hirtenbachtal gingen überraschend mit 5:0 in Führung. Überragend im Team spielte wieder einmal Elmar Schlang der im vorderen Paarkreuz beide Spiele gewann.

Ergebnisse ( Gößweinstein zuerst genannt):

M. Brendel / Haas – E. Schlang / H. Liemann 11:5 / 5:11 / 8:11 / 13:11 / 8:11; Mehl / F. Brendel – H. Patz / W. Heigl 3:11 / 5:11 / 7:11; M. Brendel / Stiefler – G. Rascher / Th. Wetzel 8:11 / 7:11 / 3:11; M. Brendel – Elmar Schlang 10:12 / 5:11 / 7:11; Mehl – Heiko Patz 11:7 / 5:11 / 6:11 / 7:11; Haas – Henri Liemann 11:8 / 11:7 / 11:7; Helldörfer – Wolfgang Heigl 12:10/ 8:11 /12:10/ 2:11 / 11:4; Stiefler – Thomas Wetzel 10:12 / 11:4 / 7:11 / 3:11; F. Brendel – Gerhard Rascher 1:11 / 3:11 / 6:11; M. Brendel – H. Patz 13:11 / 5:11 / 11:6 /12:14 / 11:6; Mehl – E. Schlang 8:11 / 13:15 / 8:11; Haas W. Heigl 7:11 / 9:11 / 5:11.

SpVgg/DJK Heroldsbach/Th. 2 – FC Burk 1    9:1

Kurzen Prozess machte das Zweite Team der SpVgg/DJK Heroldsbach/Th. mit dem FC Burk 1 und schickte die Burker mit 9:1 nach Hause. Drei gewonnene Doppel und zwei Einzelsiege des Spitzenspielers Heiko Patz waren der Garant für den hohen 9:1 Sieg.

Ergebnisse:

H. Patz / W. Heigl – Dittrich / Hegewald 11:4 / 11:8 / 11:3; E. Schlang / J. Maurer – Klapper / Bäz 12:10 / 7:11 / 11:8 / 11:8; G. Rascher / Th. Wetzel – Moßmeier / Dashi 9:11 / 9:11 / 11:5 / 11:7 / 11:8; Heiko Patz – Bäz 11:3 / 11:7 / 11:8; Elmar Schlang – Klapper 6:11 / 11:6 / /7:11 / 8:11; Wolfgang Heigl – Moßmeier 11:9 / 11:1 / 9:11 / 11:4; Gerhard Rascher – Dittrich 11:8 / 12:10/ 11:9; Thomas Wetzel – Hegewald 12:10 / 10:12 / 11:5 / 11:7; Julian Maurer – Dashi 10:12 / 5:11 / 11:7 / 11:3 / 11:9; H. Patz – Klapper 11:8 / 11:4 / 11:3

(rjg)

4.Herren –Kreisliga – Süd/West

Gegen den Verfolger um die Meisterschaft konnten die Hausherren knapp mit 8:6 gewinnen. Sechs Einzelsiege holten Peter Prade und Marcel Zöbelein. Im letzten Spiel holte Niklas Sommermann den Punkt zum Sieg.

Doppel: Kl. Dorsch / M. Zöbelein – Rabenstein / Groß 7:11 / 7:;11 / 11:9 / 6:11; P. Prade / N. Sommermann – Kaiser / P. Saam 11:9 / 6:11 / 4:11 / 13:11 / 11:9

Einzel: Peter Prade – Kaiser11:8 / 11:2 / 11:4 ; Marcel Zöbelein – Rabenstein 11:3 / 3:11 / 11:5 / 8:11 / 11:6; Kla<us Dorsch – Peter Saam 6:11 / 8:11 / 5:11; Niklas Sommermann – Groß 5:11 / 9:11 / 11:6 / 11:8 / 9:11; P. Prade – Rabenstein 11:4 / 11:5 / 11:5 ; M. Zöbelein – Kaiser 11:4 / 11:5 /14:16 / 14:12; Kl. Groß 11:5 / 5:11 / 8:11 / 10:12; N. Sommermann – P. Saam 8:11 / 11:7 / 9:11 / 4:11; Kl. Dorsch – Rabenstein 7:11 / 5:11 / 1:11; P. Prade – Groß 11:7 / 11:5 / 11:8; M. Zöbelein – P. Saam 11:4 / 11:6 / 11:5; N. Sommermann – Kaiser 12:14 / 11:7 / 6:11 /12:10/ 12:10

(rjg)