Zum Inhalt springen

TTHT

Tischtennisabteilung der SpVgg Heroldsbach-Thurn www.ttht.de

1.Herren-Kreisliga:

SV Gößweinstein 1 gegen SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 2    3:9

In der Vorrunde konnte Heroldsbach zu Hause, allerdings ohne Spitzenspieler Heiko Patz nur ein 8:8 Unentschieden erzielen. Im Rückrundenspiel wurden Gößweinstein 1 die Grenzen aufgezeigt. Die Gäste aus dem Hirtenbachtal gingen überraschend mit 5:0 in Führung. Überragend im Team spielte wieder einmal Elmar Schlang der im vorderen Paarkreuz beide Spiele gewann.

Ergebnisse ( Gößweinstein zuerst genannt):

M. Brendel / Haas – E. Schlang / H. Liemann 11:5 / 5:11 / 8:11 / 13:11 / 8:11; Mehl / F. Brendel – H. Patz / W. Heigl 3:11 / 5:11 / 7:11; M. Brendel / Stiefler – G. Rascher / Th. Wetzel 8:11 / 7:11 / 3:11; M. Brendel – Elmar Schlang 10:12 / 5:11 / 7:11; Mehl – Heiko Patz 11:7 / 5:11 / 6:11 / 7:11; Haas – Henri Liemann 11:8 / 11:7 / 11:7; Helldörfer – Wolfgang Heigl 12:10/ 8:11 /12:10/ 2:11 / 11:4; Stiefler – Thomas Wetzel 10:12 / 11:4 / 7:11 / 3:11; F. Brendel – Gerhard Rascher 1:11 / 3:11 / 6:11; M. Brendel – H. Patz 13:11 / 5:11 / 11:6 /12:14 / 11:6; Mehl – E. Schlang 8:11 / 13:15 / 8:11; Haas W. Heigl 7:11 / 9:11 / 5:11.

SpVgg/DJK Heroldsbach/Th. 2 – FC Burk 1    9:1

Kurzen Prozess machte das Zweite Team der SpVgg/DJK Heroldsbach/Th. mit dem FC Burk 1 und schickte die Burker mit 9:1 nach Hause. Drei gewonnene Doppel und zwei Einzelsiege des Spitzenspielers Heiko Patz waren der Garant für den hohen 9:1 Sieg.

Ergebnisse:

H. Patz / W. Heigl – Dittrich / Hegewald 11:4 / 11:8 / 11:3; E. Schlang / J. Maurer – Klapper / Bäz 12:10 / 7:11 / 11:8 / 11:8; G. Rascher / Th. Wetzel – Moßmeier / Dashi 9:11 / 9:11 / 11:5 / 11:7 / 11:8; Heiko Patz – Bäz 11:3 / 11:7 / 11:8; Elmar Schlang – Klapper 6:11 / 11:6 / /7:11 / 8:11; Wolfgang Heigl – Moßmeier 11:9 / 11:1 / 9:11 / 11:4; Gerhard Rascher – Dittrich 11:8 / 12:10/ 11:9; Thomas Wetzel – Hegewald 12:10 / 10:12 / 11:5 / 11:7; Julian Maurer – Dashi 10:12 / 5:11 / 11:7 / 11:3 / 11:9; H. Patz – Klapper 11:8 / 11:4 / 11:3

(rjg)

4.Herren –Kreisliga – Süd/West

Gegen den Verfolger um die Meisterschaft konnten die Hausherren knapp mit 8:6 gewinnen. Sechs Einzelsiege holten Peter Prade und Marcel Zöbelein. Im letzten Spiel holte Niklas Sommermann den Punkt zum Sieg.

Doppel: Kl. Dorsch / M. Zöbelein – Rabenstein / Groß 7:11 / 7:;11 / 11:9 / 6:11; P. Prade / N. Sommermann – Kaiser / P. Saam 11:9 / 6:11 / 4:11 / 13:11 / 11:9

Einzel: Peter Prade – Kaiser11:8 / 11:2 / 11:4 ; Marcel Zöbelein – Rabenstein 11:3 / 3:11 / 11:5 / 8:11 / 11:6; Kla<us Dorsch – Peter Saam 6:11 / 8:11 / 5:11; Niklas Sommermann – Groß 5:11 / 9:11 / 11:6 / 11:8 / 9:11; P. Prade – Rabenstein 11:4 / 11:5 / 11:5 ; M. Zöbelein – Kaiser 11:4 / 11:5 /14:16 / 14:12; Kl. Groß 11:5 / 5:11 / 8:11 / 10:12; N. Sommermann – P. Saam 8:11 / 11:7 / 9:11 / 4:11; Kl. Dorsch – Rabenstein 7:11 / 5:11 / 1:11; P. Prade – Groß 11:7 / 11:5 / 11:8; M. Zöbelein – P. Saam 11:4 / 11:6 / 11:5; N. Sommermann – Kaiser 12:14 / 11:7 / 6:11 /12:10/ 12:10

(rjg)

2.Tischtennis-Bezirksliga-West
Siegeszüge der Heroldsbacher gebremst

Heroldsbach musste den 2. Platz an Scherneck abgeben. In der Hinrunde konnte Heroldsbach auf eigenen Tischen noch ein 8:8 erzielen, doch beim Heimstarken TV Schwürbitz reichte der Siegeswille nicht ganz zum Sieg. Der Knackpunkt für die Hirtenbachtaler war die drei verlorenen Eingangsdoppel, so dass die Hausherren sehr schnell mit 4:0 bzw. sogar mit 7:3 in Führung gingen H. Flutschka / Th. Bögelein unterlagen äußerst knapp im Entscheidungssatz mit 12:10 gegen Imhof/Haselmann, während J. Bögelein / J. Kugler gegen Sünkel / Mahr kein Konzept fanden und überraschend klar mit 0:3 unter die Räder kamen. Das sonst sieggewohnte Heroldsbacher Doppel P. Büttner / B. Prade musste ebenfalls Schneider/Härtel den Sieg mit 3:1 überlassen. Im vorderen Paarkreuz gewann Jürgen Bögelein beide Spiele gegen Schneider (3:0) bzw. gegen Sünkel 3:2, während Benjamin Prade völlig von der Rolle war und beide Spiele gegen Schneider 0:3 und gegen Sünkel mit 0:3 verlor. Im mittleren Paarkreuz schoss Johannes Kugler aus allen Rohren und gewann beide Einzel gegen Mahr 3:0 und gegen Imhof 3:1. Peter Büttner verlor gegen Imhof 0:3 und ließ dafür Mohr mit 3:0 keine Chance. Im hinteren Paarkreuz ging alles daneben. Harald Flutschka musste Härtel mit 1:3 den Sieg überlassen, während Thomas Bögelein gegen Haselmann 0:3 und gegen Härtel zwar verbissen kämpfte, doch mit 1:3 die Platte verließ. Das Team aus dem Hirtenbachtal bleibt trotz der 5:9 Niederlage in der Spitzengruppe der 2.Bezirksliga-West mit 18:12 Punkten hinter dem Tabellenzweiten Scherneck, 1, vertreten.

Ergebnisse (Schwürbitz zuerst genannt):

Sünkel/ Mahr – J. Bögelein/J.Kugler 11:7 / 11:4 / 11:5; Schneider / Härtel – B. Prade / P. Büttner 9:11 / 11:8 / 11:3 / 11:9; Imhof / Haselmann – H. Flutschka / Th. Bögelein 11:7 / 11:5 / 5:11 / 15:17 / 12:10; Schneider – Benjamin Prade 11:9 / 11:7 / 11:9; Sünkel – Jürgen Bögelein 11:8 /11:9 / 7:11 / 6:11 / 10:12; Imhof – Peter Bögelein 11:8 / 11:7 / 11:7; Mahr – Johannes Kugler7:11 / 3:11 / 7:11; Härtel – Harald Flutschka 11:8 / 11:8 / 9:11 / 11:7; Haselmann – Thomas Blgelein 11:3 / 11:3 / 11:9; Schneider – J. Bögelein 5:11 / 9:11 / 9:11; Sünkel – B. Prade 11:6 / 13:11 / 11:4; Imhof – J. Kugler 5:11 / 5:11 / 11:7 / 10:12; Mahr – P. Büttner 5:11 / 3:11 / 7:11; Härtel – Th. Bögelein 11:9 / 11:8 / 7:11 / 11:8

(rjg)

1.Herren-Kreisliga

Das erste Paarkreuz mit Heiko Patz und Elmar Schlang sicherten den klaren 9:2-Sieg des Heroldsbacher Teams. Überraschenderweise gingen zwei Eingangsdoppel daneben.

Ergebnisse ( Dürrbrunn zuerst genannt):

Eingangsdoppel:

S. Meindel / Böhm – E. Schland / G. Rascher 11:6 / 11:3 / 11:7; Jendreieck / C. Meindel – H. Patz / W. Heigl 6:11 / 7:11 / 9:11; Lachmeyer / Vornberger – H. Liemann / Th. Wetzel 6:11 / 11:6 / 11:7 / 11:7

Einzel:

S. Meindel – Elmar Schlang 8:11 / 10:12 / 8:11; Böhm – Heiko Patz 2:11 / 5:11 / 5:11; Jendreieck – Henri Liemann 11:6 / 10:12 / 7:11 / 2:11; C. Meindel – Wolfgang Heigl 7:11 / 6:11 ) 9:11; Lachmeyer – Thomas Wetzel 6:11 / 11:8 / 7:11 / 10:12; Vornberger – Gerhard Rascher 7:11 / 6:11 / 10:12; S. Meindel – H. Patz 8:11 / 12:14 / 4:11; Böhm – E. Schlang 17:15 / 6:11 / 7:11 / 7:11

(rjg)

2.Herren-Kreisliga

Einen klaren 9:3 Sieg brachte die „Dritte“ Herrenmannschaft aus Hiltpoltstein mit nach Hause. Obwohl Werner Kugler urlaubsbedingt nicht eigesetzt werden konnte (Peter Prade rückte aus der „Vierten“ nach), hatte das erste Paarkreuz mit Freddy Frank und Reinfried Gößwein keine Mühe und gewann alle vier Einzelbegegnungen. Den Punkt zum 9:3-Sieg holte Julian Maurer. Dadurch ist die 3. Herrenmannschaft der SpVgg/DJK auf den 5. Tabellenplatz vorgerückt.

Ergebnisse (Hiltpoltstein zuerst genannt):

Doppel :

M. März/ Heid – J. Maurer/ G. Richter 11:8 / 11:7 / 11:6; Heßler / Merz – Fr. Frank / R. Gößwein 3:11 / 10:12 / 7:11; M. März / Bock – E. Gößwein / P. Prade 4:11 / 9:11 / 7:11

Einzel:

M. März – Freddy Frank 9:11 / 5:11 / 11:6 / 9:11; Heßler – Reinfried Gößwein 5:11 / 9:11 / 5:11; Heid – Edmund Gößwein 6:11 / 11:4 / 11:7 / 7:11 / 11:5; Marco März – Julian Maurer 6:11 / 11:8 / 11:5 / 9:11 / 8:11; Bock – Peter Prade 12:14 / 11:6 / 7:11 / 3:11; Merz – Günther Richter 4:11 / 5:11 / 7:11; Matth. März – Fr. Frank 11:5 / 6:11 / 5:11 / 9:11; Heßler – R. Gößwein 13:11 / 4:11 / 9:11 / 11:9 / 6:11; Heid – J. Maurer 8:11 / 7:11 / 9:11

(rjg)

Bambini – Kreisliga:
SpVgg Hausen 2  gegen SpVgg /DJK Heroldsbach/Th. 1    1:5

Ergebnisse (Hausen zuerst genannt):
Einzel: More – Michael Böhm 8:11 / 8:11 / 8:11; Singer – Alexander Prenzel 1:7 / 11:5 / 9:11 / 11:9; Endres – Alexander Katz 5:11 / 3:;11 / 6:11; Singer – M. Böhm 4:11 / 13:11 / 6:11 / 6:11; More – A. Katz 7:11 / 9:11 / 11:3 / 3:11; Endres – A. Prenzel 13:11 / 4:11 / 11:6 / 9:11 / 12:14.

SV Pretzfeld 1 – SpVgg/DJK Heroldsbach/Th. 2    0:5

Ergebnisse (Pretzfeld zuerst genannt):
Einzel: Keilich – Hennes Klyeisen 9:11 / 7:11 / 9:11; Eberlein – Lucas Lang 9:11 / 8:11 / 6:11; Heinemann – Alexander Prenzel 3:11 / 12:14 / 8:11; Eberlein – H. Klyeisen 7:11 / 1:11 / 3:11; Keilich – A. Prenzel 11:9 / 12:14 / 6:11 / 11:6 / 11:13.

(rjg)

2.Tischtennis-Herren-Bezirksliga-West
SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 ist Tabellenzweiter
Tabellendritten TSV Scherneck 1 mit 9:1 abrasiert

Durch diesen Erfolg springt Heroldsbach sogar auf Platz 2!

In der 2. Tischtenns-Herren-Bezirksliga-West hatte Heroldsbach seinen Angstgegner und Tabellendritten TSV Scherneck 1 zu Gast. In der Hinrunde verlor Heroldsbach in Scherrneck. Beide Teams traten in stärkster Aufstellung an und kämpfen um den Aufstieg bzw. um einen Relegationsplatz zum Aufstieg in die höchste Liga des Bezirks Oberfranken. Die Hausherren spielten äußerst konzentriert und zeigten von Anfang an, wer Herr im Ring ist. Heroldsbach gewann alle drei Eingangsdoppel, was dem Gegner aus dem Coburger Land einen Knacks gab. B. Prade / P. Büttner besiegten G. Kostin / D. Zapf mit 11:5 / 12:10/ 9:11 / 11:6,während Dr. J. Bögelein / J. Kugler das Gäste-Spitzendoppel D. Klein / H. Ehrlich keine Chance ließen und 11:8 / 11:9 / 11:7 besiegten. Auch das Heroldsbach dritte Doppel mit Th. Bögelein / H. Flutschka zeigte Nervenstärke und gewann gegen B. Kalb / S. Kostin mit 11:4 / 11:6 / 8:11 / 9:11 / 11:4. Im ersten Einzel drehte Spitzenspieler Dr. Jürgen Bögelein gegen G. Kostin nach verlorenem ersten Satz und gewann mit 7:11 / 11:6 / 11:6 / 11:3, sodass das Team auf dem Hirtenbachtal unerwartet mit 4:0 in Führung ging. Benjamin Prade musste sich gegen die Nr. 1 der Gäste, D. Klein mit 8:11 / 10:12 / 11:9 / 6:11 beugen. Im mittlerem Paarkreuz drehte Johannes Kugler nach einem 0:2 Satzrückstand gegen H. Ehrlich das Spiel und gewann mit 10:12 / 9:11 / 11:5 / 11:7 / 11:7, während Peter Büttner gegen B Kalb mit 11:6 / 9:11 / 11:3 / 11:9 kurzen Prozess machte. Im hinteren Paarkreuz musste Thomas Bögelein gegen den jungen Nachwuchsspieler S. Kostin Schwerstarbeit leisten. Auch Th. Bögelein konnte nach einem 1:2-Satzrückstand das Spiel noch drehen und gewann 5:11 / 11:9 / 4:11 / 11:9 / 11:9. Harald Flutschka konnte durch Konzentration seinen Gegner D . Zapf mit 11:5 / 11:7 /12:14 / 11:3 in die Schranken weisen. Die beiden Spitzenspieler auf Brett 1, J. Bögelein gegen D. Klein lieferten sich ein heißes Angriffsspiel, wobei sich Klein vergebens wehrte, den J. Bögelein schoß aus alles Rohren und gewann klar 11:5 / 11:6 / 11:4.

Thomas Bögelein sehr konzentriert!

Durch diesen Sieg verwies Heroldsbach den TSV Scherneck auf den vierten Platz und überholte sogar noch Schwürbitz und kämpfte sich selbst auf den 2. Tabellenplatz mit 18:10 Punkte vor. Alle Hochachtung und herzlichen Glückwunsch an das Hirtenbachtalteam.

(rjg)

1.Herren-Kreisliga:
SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 2 gegen TTC Neunkirchen 2   8:8

Drei gewonnene Doppel sicherten für Heroldsbach ein Remis Im Rückrundenspiel der 1. Herren-Kreisliga standen sich die Tabellennachbarn ( 3. und 4.) gegenüber. Dieses spannende TT-Match war bis zum letzten Ballwechsel äußerst spannend. Nach vier Stunden ging das Spiel mit 8:8-Punkten und 32:35-Sätzen zu Ende. Sieben Einzelbegegnungen gingen an das Team vom Brandbach, während das Hirtenbachteam mit Kapitän Wolfgang Heigl durch drei gewonnene Doppel sich ein Unentschieden erkämpfte. Überraschend gewann Elmar Schlang gegen den sehr erfahrenen, ehemaligen Bezirksligaspieler Belzer mit 3:1 Sätzen. Ebenso überraschend war der Sieg vom Heroldsbacher Nachwuchsspieler Henri Liemann gegen Denne vom TTC mit 3:1 Sätzen. Die jungen Spieler von der SpVgg/DJK mit Elmar Schlang, Henri Liemann und Thomas Wetzel kommen immer besser in Fahrt.

Ergebnisse ( Heroldsbach zuerst genannt)

Doppel: H. Patz / W. Heigl – Grund / Schmitt 11:13 / 11:4 / 11:4 / 11:2; E. Schlang / H. Liemann – Belzer / Denne 3:11 / 9:11 / 9:11; G. Rascher / Th. Wetzel – Derrfuß / Rudrich 12:10 / 11:5 / 8:11 / 5:11 / 11:5

Einzel: Heiko Patz – Belzer 9:11 / 6:11 / 11:5 / 9:11 ; Elmar Schlang – Grund 5:11 / 2:11 / 10:12; Wolfgang Heigl – Schmitt 11:9 / 10:12 / 12:14 / 11:5 / 7:11; Henri Liemann – Denne 11:7 / 6:11 / 11:9 / 11:6; Gerhard Rascher – Rudrich 9:11 / 11:5 / 12:14 / 7:11; Thomas Wetzel – Derrfuß 11:7 / 8:11 / 11:7 / 12:10; H. Patz – Grund 11:8 / 8:11 / 11:13 / 11:8 / 11:5; E. Schlang – Belzer 2:11 / 11:9 / 11:8 / 11:5; W. Heigl – Denne 6:11 / 9:11 / 7:11 ;H. Liemann – Schmitt 11:7 / 6:11 / 11:5 / 9:11 / 6:11; G. Rascher – Derrfuß 11:7 / 11:9 / 10:12 / 11:9; Th. Wetzel – Rudrich 11:6 / 9:11 / 11:7 / 8:11 / 3:11;

Schlussdoppel: H. Patz / W. Heigl – Belzer / Denne 7:11 / 12:10 / 7:11 / 11:5 / 11:9.

 

4. Herren-Kreisliga Süd/Ost:
SpVgg / DJK Heroldsbach/Thurn 4 gegen SC Heiligenstadt 3   8:5

Weiterhin ist das Heroldsbacher Team mit Mannschaftskapitän Peter Prade auf dem 1. Tabellenplatz und steuert auf die Mannschaftsmeisterschaft und Aufstieg zu. Obwohl Stammspieler Marcel Zöbelein krankheitsbedingt durch Günther Katz ersetzt werden musste, war der Heroldsbacher Sieg ungefährdet.

Doppel: P. Prade / N. Sommermann 0:1; Kl. Dorsch / G. Katz 1:0;

Einzel: Peter Prade 3:0; Klaus Dorsch 1:2; Niklas Sommermann 2:1; Günther Katz 1:2.

 

Bambini-Kreisliga;
SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 gegen TTC Neunkirchen 1   5:2
Die Jüngsten der SpVgg/DJK belegen weiterhin den 1. Tabellenplatz
Einzel: Alexander Katz 2:0; Michael Böhm 3:0; Jorias von Mammen 0:2.

SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 2 gegen SpVgg Hausen 1  4:5
Äußerst knapp unterlag die 2.Bambinimannschaft gegen Hausen 1.
Einzel : Hennes Klyeisen 2:1 ; Lukas Lang 2:1 ; Fynn Burger 0:3.

(rjg)

2.Bezirksliga – West

Heroldsbacher Tischtennis,ler trumpfen auf und besiegen den TTC Neustadt/Wildenheit 1 mit 9:7!

Die Gäste aus dem Hirtenbachtal konnten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für die 4:9 Hinrundenniederlage revanchieren. Drei gewonnene Doppel und durch das sehr starke mittlere Paarkreuz mit Johannes Kugler und Thomas Bögelein konnte ein knapper 9:7-Sieg mit nach Heroldsbach gebracht werden Durch diesen Sieg ist Heroldsbach weiterhin in der Spitzengruppe der Tabelle angesiedelt. Obwohl Heroldsbach auf seinen starken Spieler Peter Büttner verzichten musste. Im ersten Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Während Jürgen Bögelein gegen Grosch (0:3) und Benjamin Prade gegen Grosch (1:3) unterlagen, konnte sie gegen Jahn beide gewinnen. In der Mitte ließ Johannes Kugler Schelbert(3:1) und auch Duckstein (3:0) keine Chance. Ebenso besiegte Thomas Blögelein Schelbert (3:1) und auch Duckstein im Entscheidungssatz mit 11:8. Das hintere Paarkreuz der Neustadter war an diesem Tag Bärenstark und holte vier Einzelsiege.

Ergebnisse ( Heroldsbach zuerst genannt):

Doppel: B. Prade / H. Patz – Jahn / Duckstein 8:11 / 7:11 / 11:4 / 11:9 / 11:5; J. Bögelein / J. Kugler – Grosch / Schelbert 5:11 / 11:8 / 11:7 / 5:11 / 11:2; Th. Bögelein / H. Flutschka – S. Hammerschmidt / F.Hammerschmidt 11:4 / 12:10 / 8:11 / 8:11 / 7:11;

Einzel:

Benjamin Prade – Grosch 6:11 / 1:11 / 11:8 / 7:11; Jahn – Jürgen Bögelein 11:5 / 11:7 /10:12 / 11:5; Thomas Bögelein – Duckstein 8:11 / 11:7 / 11:6 / 8:11 / 11:8; Johannes Kugler – Schelbert 10:12 / 11:7 / 11:6 / 11:7; Nach einer 5:2 Führung der Hirtenbachtaler glich Neustadt durch das starke hintere paarkreuz wieder aus. Heiko Patz – S. Hammerschmidt 7:11 / 9:11 / 8:11; Harald Flutschka – F. Hammerschmidt – 11:9 / 10:12 / 9:11 / 6:11; J. Bögelein –Grosch 6:11 / 9:11 / 8:11; B. Prade – Jahn 11:8 / 11:9 / 11:6;Johannes Kugler – Duckstein 11:5 / 11:3 / 11:4; Th. Bögelein – Schelbert 5:11 / 11:8 / 11:7 / 11:8; H. Flutschka – S. Hammerschmidt 7:11 / 11:13 / 12:10 / 14:12 / 6:11; H. Patz – F. Hammerschmidt 7:11 / 9:11 / 12:10 / 5:11; Schlußdoppel: J. Bögelein / J. Kugler – Jahn / Duckstein 11:8 / 14:12 / 11:3.

(rjg)

2.Herren-Kreisliga

Einen klaren 9:3 Sieg fuhr die „Dritte„ der SpVgg/DJK auf eigenen Tischen gegen den TSV Kersbach ein und arbeitet sich immer weiter in der Tabellen in die Spitzengruppe der 2. Kreisliga vor. Freddy Frank und Reinfried Gößwein waren die Matchwinner dieser Partie.

Doppel: Fr. Frank / R. Gößwein – Meier / Bartmann 11:9 / 7:11 / 11:8 / 11:4; W. Kugler / G. Richter – Wismath / Schmid 11:7 / 7:11 /5:11 / 11:8 / 12:14; E. Gößwein / P. Prade – – Stricker / Wild 11:4 / 11:5 / 11:6

Einzel: Freddy Frank – M. Meier 12:10 / 9:11 / 10:12 / 11:8 / 11:7;Werner Kugler – M. Wismath 13:11/ 2:11 / 5:11 / 11:5 / 11:7; Reinfried Gößwein – Stricker 11:7 / 11:8 / 11:1; Edmund Gößwein – Bartmann 7:11 / 5:11 / 10:12; Günther Richter – H. Meister 11:3 / 11:6 / 11:3; Fr. Frank – Wismath 11:8 / 11:6 / 9:11 / 11:8; W. Kugler – M. Meier 4:11 / 10:12 / 13:11 / 8:11; R. Gößwein – Bartmann 12:10 / 9:11 / 11:2 / 11:9

(rjg)