Zum Inhalt springen

TTHT

Tischtennisabteilung der SpVgg Heroldsbach-Thurn www.ttht.de

2.Tischtennis-Herren-Bezirksliga/West

Heroldsbach unterlag nur knapp 6:9 beim TSV Scherneck

Gegen den Tabellenzweiten TSV Scherneck verlor das Team aus dem Hirtenbachtal nur knapp 9:6. Das mittlere Paarkreuz der Gäste konnte krankheitsbedingt (Johannes Kugler verletzt und Thomas Bögelein sehr stark erkältet) keinen Punkt einfahren und mussten vier Einzelbegegnungen abgeben, obwohl die Gastgeber ohne ihre Nr.2 antreten musste. Im ersten Durchgang der Begegnung war das Spiel mit 4:4 völlig ausgeglichen. Dann verlor die SpVgg/DJK allerdings drei Spiele im Entscheidungssatz äußerst knapp mit 3:2. Heroldsbach ging in den Eingangsdoppeln durch J. Kugler/ H. Patz gegen Klein / Ehrlich (11:8 / 11:3 / 10:12 / 10:12 / 12:10 ) und durch B. Prade / P. Büttner gegen Zapf / Hampp mit 11:8 / 11:7 / 11:8 bzw. durch die Niederlage von Th. Bögelein / H. Flutschka gegen Kalb / Haaße ( 5:11 / 12:14/ 8:11) insgesamt mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz besiegte Benjamin Prade die Nr. 2 des Gastgebers Ehrlich mit 11:6 / 11:9 / 11:9 und Peter Büttner ebenfalls gegen Ehrlich 11:9 / 11:3 / 11:7. Gegen die Nr. 1 Klein unterlag B. Prade nur knapp 11:9 / 5:11 / 4:11 / 14:12 / 9:11 und P. Büttner ebenfalls 5:11 / 11:9 / 8:11 / 5:11. Johannes Kugler verlor gegen Kalb 3:11 / 12:10 / 9:11 / 4:11 / 8:11; und gegen Zapf 5:11 / 4:11 / 7:11, während Thomas Bögelein gegen Zapf 11:4 /5:11 /7:11 / 8:11 und gegen Kalb mit 3:11 / 1:11 / 6:11 unterlag. Das hintere Paarkreuz spielte ausgeglichen. Harald Flutschka verlor gegen Hampp 11:13 / 11:6 / 8:11 / 11:9 / 4:11 und gewann gegen Haaße 15:13 / 11:9 / 11:5, nachdem Heiko Patz gegen Haaße 11:4 / 11:8 / 11:6 gewann und gegen Hampp knapp 14:16 / 4:11 / 6:11 Federn lassen musste. In dieser Konstellation ging der 9:6 Sieg des TSV völlig in Ordnung, sodass der TSV weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz steht und Heroldsbach auf dem 3. Platz in Lauerstellung für die Rückrunde steht.

(rjg)

Bambini-Kreisliga – Süd

Die Bambini 1 mit Moritz Hoyler (11:0), Alexander Katz (8:0), Fynn Burger (4:5) u. Hennes Klyeisen (2:3) haben im Entscheidungsspiel gegen Hausen 2 ungefährdet mit 5:2 gewonnen und wurden mit 10:0-Punkten und 25:8-Sätzen Mannschaftsmeister 2016/2017.

SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 – SpVgg Hausen 2 5:2
F. Burger – More 20:18/ 9:11 / 7:11 / 7:11; M. Hoyler – Walz 11:3 / 11:1 / 11:0; A. Katz – Singer 11:7 / 6:11 / 11:8 / 11:6; Hoyler – More 11:9 / 11:4 / 11:2; Burger – Singer 5:11 / 4:;11 / 8:11; Katz – Walz 11:3 / 11:3 / 11:5; Hoyler – Singer 11:4 / 11:5 / 11:13 / 11:7.

Im Foto v. links: Alexander Katz; Fynn Burger; Moritz Hoyler; hinten: Peter Prade Jugendleiter; Manuela Katz Jugendleiterin

Im Foto v. links: Alexander Katz; Fynn Burger; Moritz Hoyler; hinten: Peter Prade Jugendleiter; Manuela Katz Jugendleiterin

Richard J.- G ü g e l
Abteilungsleiter

Leider musste die 2. Herrenmannschaft ohne Heiko Patz und Armin Büttner antreten, sodass nur ein Punkt geholt werden konnte. Vier gewonnene Doppel reichten nicht zum Gesamtsieg. Von Platz 1 – 3 gingen alle Spiele daneben. Erfolgreichster Einzelspieler war Thomas Wetzel mit zwei Siegen.

Ergebnisse: ( Heroldsbach zuerst genannt):

Doppel: W. Heigl / R. Gößwein / – Wolf / Stiefler 11:6 / 11:7 / 13:11; E. Schlang / G. Rascher – Mehl / Haas 11:7 / 6:11 / 6:11 / 11:6 / 11:7; H. Liemann / Th. Wetzel – Helldörfer / Karlikova 13:11 / 11:8 / 11:3;

Einzel: Wolfgang Heigl – Wolf 8:11 / 12:10 / 6:11 / 8:11; Elmar Schlang – Mehl 6:11 / 13:;15 / 10:12; Gerhard Rascher – Helldörfer 11:6 / 7:11 / 11:6 5:11 / 7:11; Thomas Wetzel – Karlikova 11:8 / 8:11 / 11:7 / 11:5; Reinfried Gößwein – Stiefler 7:11 / 8:11 / 11:1 / 4:11 ; W. Heigl – Mehl4:11 / 11:9 / 12:10/ 12:10 / 4:11 ; E. Schlang – Wolf 8:11 / 5:11 / 8:11; G. Rascher – Haas 8:11 / 8:11 6:11 / 2:11; H. Liemann – Helldörfer 7:11 / 11:7 / 11:8 / 11:8; Th. Wetzel – Stiefler 11:9 / 11:8 / 11:8; R. Gößwein – Karlikova 11:3 / 11:5 / 11:2; W. Heigl / R. Gößwein – Mehl / Haas 11:5 / 9:11 / 5:11 / 11:8 / 11:7.

(rjg)

2.Tischtennis-Herren-Bezirksliga-West

Da die Hausherren immer noch ohne ihre Nr. Jürgen Bögelein antreten müssen, waren die Gäste eine Nummer zu groß. Nachdem Effeltrich vor Heroldsbach gewarnt war, traten sie in stärkster Aufstellung an. Überraschend war die Niederlage im Doppel von Benjamin Prade/ Peter Büttner gegen Rackelmann / Heindl mit 9:11 / 5:11 / 6:11. Johannes Kugler / H. Patz besiegten das starke Doppel Späth / Kölle mit 11:6 / 10:12 / 14:12 / 11:7, während Th. Bögelein / H. Flutschka gegen Bentz / Eberhardt mit 8:11 / 6:11 / 9:11 den Kürzeren zogen. Im ersten Paarkreuz erntete die Heimmannschaft aus dem Hirtenbachtal keinen Blumentopf. Benjamin Prade unterlag Bentz mit 8:11 / 11:9 / 5:11 / 6:11 und ebenso gegen den jungen Rackelmann 4:11 / 9:11 / 7:11. Peter Büttner sich gegen Rackelmann mit 5:11 / 9:11 / 11:9 / 8:11 beugen, während er gegen Bentz knapp 7:11 / 9:11 / 11:9 / 9:11 verlor. In der Mitte hatte Johannes Kugler seinen Gegner Kölle mit 11:9 / 11:7 / 11:7 im Griff. Gegen den sicheren Abwehrspieler Späth fand Kugler kein Rezept und unterlag überraschend klar 4:11 / 4:11 / 8:11. Hinten besiegte Harald Flutschka Heindl im Entscheidungssatz 11:8 / 11:7 / 7:11 / 7:11 / 11:7. Gegen den sehr stark ausspielenden Eberhardt unterlag Heiko Patz knapp 1:12 / 13:11 / 5:11 / 11:8 / 8:11. Insgesamt war der Effeltricher Sieg verdient.

(rjg)

3. Herren ließen überraschend federn
Vier verlorene Doppel waren der Knackpunkt!!
In der 2. Herren-Kreisliga musste die 3. Herrenmannschaft bei der DJK Pinzberg 1 antreten. Vier verlorene Doppel waren der Knackpunkt. Sieben Einzelsiege reichten nicht zum Sieg.

Doppel: Moertl/Geier – W. Kugler /A. Bögelein 11:8 / 11:6 / 11:5;Hack / Kraus – Fr. Frank / R. Gößwein 11:4 / 11:8 / 11:4; Eger /Lutz – E. Gößwein / G. Richter 11:9 / 11:6 / 11:7; Einzel: Moertl– Werner Kugler 11:9 / 11:5 / 11:9; Hack – Freddy Frank 9:11 / 6:11 / 9:11; Eger – Edmund Gößwein 11:7 / 11:7 / 11:7; Geier – Reinfried Gößwein 11:8 / 8:11 / 11:6 / 11:7, Lutz – Günther Richter 9:11 / 11:3 / 11:1 / 10:12 / 12 : 10; Kraus – Alwin Bögelein 11:9 / 4:11 / 7:11 / 8:11; Moertl – Fr. Frank 10:12 / 8:11 / 9:11; Hack – W. Kugler 11:8 / 11:8 / 10:12 / 11:13 / 9:11; Eger – R. Gößwein 12:14 / 1:11 / 9:11; Lutz – A. Bögelein 11:4 / 5:11 / 5:11 / 11:8 / 8:11; Kraus – G. Richter 8:11 /11:3 / 6:11 / 5:11; Schlussdoppel: Doppel: Moertl / Geier – Fr. Frank / R. Gößwein 11:9 / 11:5 / 11:5.

(rjg)

1.Herren-Kreisliga
SpVgg Jahn Forchheim 2 – Spvgg/DJK Heroldsbach/Thurn 2   2:9

Ohne die Nr.1 , Heiko Patz und ohne Armin Büttner gewann die zweite Herrenmannschaft bei Jahn Forchheim 2 überlegen mit 9:2 Punkten und 29:15 Sätzen, obwohl die Gastgeber aus Forchheim in stärkster Aufstellung antraten. Lediglich ein Doppel und ein Einzel ging daneben. Super spielte Elmar Schlang, der im Spitzenpaarkreuz gegen Dr. Radeck mit 9:11 / 13:11 / 9:11 / 12:10 / 11:8 gewann und auch Lötzsch mit 9:11 / 15:13 /11:7 / 11:7 besiegte. Mannschaftsführer Wolfgang Heigl ließ Lötzsch mit 11:7 / 11:8 / 11 keine Chance und besiegte auch Dr. Radeck mit 11:7 / 11:6 / 8:11 / 18:16. In der Mitte konnte Gerhard Rascher seinen Gegner Karg mit 5:11 / 12:10 / 11:8 / 9:11 / 11:5 in Schach halten. Nachwuchsspieler Henri Liemann war die Überraschung, als er Zimmermann mit 11:7 / 7:11 / 11:6 / 11:8 in die Knie zwang. Ersatzspieler Reinfried Gößwein hatte gegen Otmar Nögel mit 11:9 / 8:11 / 11:4 / 11:5 wenig Mühe. Äußerst knapp unterlag Thomas Wetzel gegen Franz Ding mit 7:11 / 12:10 / 12:14 / 11:13. Durch diesen 9:2.Gesamtsieg rückte die Heroldsbach Reserve auf den 3. Tabellenplatz mit 9:3 Punkten vor.

(rjg)

2.Tischtennis-Herren-Bezirksliga – West

Durch zwei Siege der SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 in der 2. Bezirksliga-West gegen Jahn Forchheim 1 (9:2) und gegen den TSV Scheßlitz 1 (9:7 ) setzte sich die SpVgg/DJK auf den 2. Tabellenplatz in dieser sehr ausgeglichenen Liga. Leider musste Heroldsbach ohne ihre Nr. 1, Dr. Jürgen Bögelein antreten.

SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn 1 – SpVgg Jahn Forchheim 1 9:2

In diesem Lokalderby konnten die Hausherren einen nicht erwarteten hohen 9:2-Sieg erringen, obwohl sich die Jahn´ler einiges vorgenommen hatten. Bereits nach den Eingangsdoppeln führte Jahn mit 2:1. Überraschend verlor das Heroldsbacher Spitzendoppel mit B. Prade / P. Büttner gegen H. Barth / J. Radeck mit 22:9 / 10:12 / 7:11 / 11:8 / 8:11. J. Kugler / H. Patz unterlagen M. Schürr / W. Weiss 10:12 / 5:11 / 10:12, während Th. Bögelein / H. Flutschka gegen Krause / R. Bittan mit 11:2 / 14:12 / 11:9 die Oberhand behielten. Vier Spiele gewannen die Hausherren im Entscheidungssatz, sodass das Gesamtergebnis für Heroldsbach etwas zu hoch ausfiel. Alle acht Einzelbegegnungen gingen an die Hausherren. Im vorderen Paarkreuz gewann Benjamin Prade gegen Helmut Barth 11:6/ 12:10/ 8:11 / 11:5. Am Spitzenbrett lieferten sich Benjamin Prade und Michael Schürr ein tolles Angriffsspiel und zeigten beide Tischtennis vom Feinsten mit klasse Schmetterbällen. Am Ende gewann Prade im Entscheidungssatz mit (8:11 / 11:4 / 7:11 / 11:8 / 11:4 ). Mit voller Konzentration spielte Peter Büttner gegen M. Schürr, musste drei Matschbälle abwehren und gewann nach einem 1:2 Satzrückstand mit 11:9 / 10:12 / 6:11 / 11:6 / 14:12. Auch gegen H. Barth gewann P. Büttner 12:10 / 11:6 /11:13 / 13:11. In der Mitte hatte Johannes Kugler gegen Oliver Krause mit 11:6 / 11:3 / 12:10 keine Mühe. Voll konzentriert spielte Thomas Bögelein gegen Walter Weiss und musste einen 0:2 Satzrückstand wett machen wo er am Ende mit 5:11 / 8:11 / 11:8 / 12:10 / 11:8 als Sieger den Tisch verließ. Im hinteren Paarkreuz gewann Harald Flutschka gegen Dr. Jochen Radeck knapp 11:9 / 8:11 / 11:8 / 10:12 / 12:10. Gutes Angriffsspiel zeigte Mannschaftsführer Heiko Patz gegen Richard Bittan, der mit den neuen Plastikbällen überhaupt nicht zurecht kam (11:7 / 11:9 / 11:7).

Foto: Benjamin Prade gegen Michael Schürr in Aktion

Foto: Benjamin Prade gegen Michael Schürr in Aktion

SpVgg / DJK Heroldsbach/Thurn 1 – TSV Scheßlitz 1 9:7

Einen nicht erwarteten 9: 7 Arbeitssieg erkämpfte sich Heroldsbach zu Hause gegen den TSV Scheßlitz. In allen Paarkreuzen war die Begegnung ausgeglichen. Sechs Begegnungen endeten erst im Entscheidungssatz, während das Team aus dem Hirtenbachtal drei Doppel für sich verbuchen konnte. Auch das Spitzendoppel durch B. Prade / P. Büttner gewann alles. In den Eingangsdoppel gewannen B. Prade / P. Büttner gegen Eichfelder / Haderlein 11:3 / 11:8 / 11:8, während J. Kugler / H. Patz gegen das Einserdoppel Kurzidim / Rudolph nach einer 2:0 Satzführung noch mit 12:10 / 17:15 / 6:11 / 6:11 / 7:11 verloren. Th. Bögelein / H. Flutschka besiegten Loch / Karl 11:4 / 11:7 / 11:13 / 12:14 / 11:9. Im ersten Paarkreuz verloren Benjamin Prade gegen Kurzidim (6:11 /11:8 / 7:11 / 11:7 / 2:11 und auch Peter Büttner 7:11 / 9:11 / 3:11. Gegen Eichfelder gewann B. Prade 11:5 / 11:7 / 11:8 und P. Büttner 6:11 / 11:3 / 14:12 / 11:8. In der Mitte gewann Johannes Kugler gegen Haderlein 11:4 / 11:6 / 11:7 und verlor unerwartet gegen Rudolph mit 10:12 / 11:2 / 5:11 / 8:11, während Thomas Bögelein gegen Rudolph 11:8 / 5:11 / 6:11 / 11:4 / 4:11 verlor und gegen Haderlein mit 4:11 / 11:8 / 6:11 / 11:6 / 11:7 gewann. Das letzte Doppel musste beim Stand von 8:7 für die Hausherren eine Entscheidung bringen. Hier standen sich die beiden Spitzendoppel Benjamin Prade / Peter Büttner gegen Kurzedim / Rudolph gegenüber. Doch das Heroldsbach Doppel Nr.1 zeigte sich wieder einmal von seiner besten Seiten. Büttner holte doch fast jeder Angriffsschmetterball von Kurzidim aus der hintersten Ecke und die von Benjamin Prade abgefeuerten Schüsse waren dann nicht mehr zu erreichen, sodass auch das letzte Doppel mit 11:6 / 11:8 / 6:11 / 11:5 an Heroldsbach ging. Durch diese zwei Mannschaftssiege, setzte sich Heroldsbach verdient auf den zweiten Tabellenplatz.

(rjg)

2.Tischtennis-Herren-Bezirksliga-West
Heroldsbach 1 wurden die Grenzen aufgezeigt
Die Hausherren der SpVgg/DJK wurden auf eigenen Tischen vom TTC Neustadt-Wildenheid 1 unerwartet ausgebremst. In den ersten Begegnungen war das Spiel mit 4:5 noch einigermaßen ausgeglichen, doch dann holten die Gäste aus Neustadt vier Spiele in Folge und sicherten sich ihren ersten Sieg der Vorrunde. Bei den Eingangsdoppeln gewannen nur B. Prade / P. Büttner gegen das Gästespitzendoppel Grosch/Schelbert mit 11:9 / 11:9 / 11:6, während J. Kugler / H. Patz gegen Duckstein / Jahn bereits mit 2:0 in den Sätzen vorne lagen und sich noch mit 11:5 / 11:6 / 9:11 / 10:12 / 5:11 die Butter vom Brot nehmen ließen. Th. Bögelein /H. Flutschka verloren knapp 9:11 / 11:2 / 11:13 / 9:11. Im vorderen Paarkreuz konnte die SpVgg / DJK nur ein Spiel gewinnen. Benjamin Prade besiegte hier Schelbert mit 11:5 / 11:5 / 9:11 / 11:7 und unterlag gegen Grosch 8:11 / 5:11 / 11:8 / 3:11, während Peter Büttner gegen Grosch mit 5:11 / 9:11 / 3:11 und gegen Schelbert mit 9:11 / 12:14 / 10:12 knapp den Kürzeren zog. In der Mitte gewann Johannes Kugler gegen John 12:10 / 11:6 / 11:5 und verlor unerwartet gegen Druckstein mit 7:11 / 11:13 / 8:11, nachdem im hinteren Paarkreuz Harald Flutschka gegen den Ersatzspieler aus der „Zweiten“ Hanft mit 7:11 / 7:11 / 11:4 / 8:11 federn lasen musste. Den vierten Punkte für die Hausherren sicherte Heiko Patz gegen Rodicak mit 11:7 / 11:6 / 11:5.

(rjg)

Hennes Klyeisen und Viktor Holub die neuen „mini“-Meister 2016/2017
Raiffeisenbank Heroldsbach sponserte wieder diese Aktion

 Zum 34. Mal in Folge, wurden in Heroldsbach die Tischtennis „ mini“-Meisterschaften ausgetragen. Ca. 1.5 Millionen Kinder nahmen in Deutschland bereits an diesen „mini“-Meistschaften, die vom Deutschen Tischtennisbund empfohlen werden, teilgenommen. Die SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn ist von Anfang an dabei und wird durch die Raiffeisenbank Heroldsbach unterstützt. Kinder bis 12 Jahren, die noch nicht in einem Verein aktiv spielen, waren startberechtigt. Unter der Turnierleitung von Jugendleiter Peter Prade und seiner Stellvertreterin Manuale Katz wurde die Meisterschaft in der Hirtenbachhalle in Heroldsbach ausgetragen.

Hennes Klyeisen und Viktor Holub sind die neuen „mini“- Meister 2016/2017

Endplatzierung AKL 9/10 Jahre:
1. Hennes Klyeisen (4:0 Spiele / 8:0 Sätze)
2. Jorias von Mammen (3:1 Sp./6:3 S.)
3. Lukas Lang (2:2 Sp / 5:4 S.);
4. Tim Wehrberger ( 1:3 Sp./3:6 S.);
5. Felix Kraus (0:4 Sp./ 1:8 S.)

AKL. 11/12 Jahre:
1. Viktor Holub

Im Bild die stolzen Sieger der

Im Bild die stolzen Sieger der „Mini“-Meisterschaften

Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde sowie einen von der Raiffeisenbank Heroldsbach gespendeten Sachpreis. Die Siegerehrung nahm Abteilungsleiter Richard J. Gügel vor. Die ersten vier jeder Altersklasse sind beim Kreisentscheid Im März 2017 startberechtigt und können sich für den Bezirksentscheid qualifizieren.

(rjg)

 

2.Tischtennis-Herren-Bezirksliga-West
Super Leistung der Heroldsbacher

Im ersten Heimspiel der 2. Tischtennis-Herren–Bezirksliga West hatte die SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn den noch ungeschlagenen Favoriten TV Schwürbitz 1 zu Gast, der als erster Aufsteiger in die Oberfrankenliga eingestuft war. Der Absteiger aus der Oberfrankenliga Schwürbitz trat in kompletter Aufstellung an. Die Gastgeber aus dem Hirtenbachtal mussten auch hier ohne ihre Nr. 1 Jürgen Bögelein und Stammspieler Thomas Bögelein antreten. Bereits nach den Eingangsdoppeln gingen die Gäste mit 2:1 in Führung. Lediglich das starke Heroldsbach Doppel P. Büttner / B. Prade besiegte Schneider / Härtel mit 11:9 / 11:8 / 11:7, während J. Kugler / H. Flutschka gegen Sünkel / Mahr mit 9:11 / 3:11 / 7:11 und H. Patz / W. Heigl gegen Imhof / Haselmann 9:11 / 11:7 / 10:12 / 6:11 verloren. Das Spiel war bis zum letzten Ballwechsel auf Messers Schneide. Der Kampfgeist und eine geschlossene Mannschaftsleistung der SpVgg/DJK waren am Ende der Lohn für den überraschenden 9:7-Sieg gegen den Haushohen Favoriten Schwürbitz 1.
Im ersten Paarkreuz besiegte Benjamin Prade die Nr. 2 der Gäste Schneider mit 11:8 / 13:11 / 11:7 und zog gegen die Nr. 1 Sünkel knapp im Entscheidungssatz mit 12:14 / 11:7 / 8:11 /11:7 / 9:11 den Kürzeren. Peter Büttner verlor gegen Sünkel 6:11 / 4:11 / 11:5 / 9:11 und besiegte Schneider mit 11:8 / 11:2 / 8:11 / 11:6. Die starke Mitte der Heroldsbacher sicherte drei wichtige Einzelsiege. Johannes Kugler gewann gegen Mahr 11:7 / 9:11 / 11:8 / 2:11 / 11:2 nachdem er Imhof mit 11:8 / 11:5 / 11:1 abkofferte. Nach einem 0:2 Satzrückstand konnte Harald Flutschka das Blatt gegen Imhof noch drehen und gewann 8:11 / 10:12 / 11:7 / 11:8 / 11:9. Gegen Mahr verlor Flutschka 11:3 / 7:11 / 7:11 / 8:11. Im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Heiko Patz unterlag knapp gegen Haselmann 11:9 / 10:12 / 8:11 / 10:12, nachdem er Härtel mit 11:9 / 9:11 / 11:9 / 11:9 das Nachsehen gab. Wolfgang Heigl besiegte Härtel mit 11:5 / 4:11 / 11:9 / 7:11 / 11:4, während er gegen Haselmann knapp 12:10 / 7:11 / 11:4 / 8:11 / 8:11 unterlag. Beim Stand von 8:7 für die Hausherren, musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Und hier trafen die beiden Spitzendoppel aufeinander. Im ersten Satz unterlagen B. Prade / P. Büttner gegen Sünkel / Mahr mit 7:11, doch das Heroldsbacher Doppel Nr. 1 ließ sich nicht einschüchtern und kämpfte um jeden Ball, sodass die weiteren drei Sätze mit 11:7 / 11:6 / 11:6 an die Gastgeber gingen und der unerwartete 9:7-Sieg für die SpVgg/DJK perfekt war. Wie geduscht ging der Favorit Schwürbitz von den Tischen und aus der Hirtenbachhalle.

(rjg)